Therapieangebote

Regelmäßig bildet sich unser Team auf den Gebieten neuer und alternativer Behandlungsmöglichkeiten fort. Darin sehen wir eine Grundvoraussetzung einer innovativen, patientenorientierten Praxis. Nur so können wir sicherstellen, dass unser breites Therapiespektrum sicher zum Erfolg führt und wir den Patienten auf seinem Weg hilfreich begleiten können.

Physiotherapie und Ostheopatie

Der Begriff Krankengymnastik wurde 1994 offiziell durch Physiotherapie ersetzt. Sie ist im wesentlichen gekennzeichnet durch die Anregung, Wiederherstellung und Verbesserung von Funktionen, vorwiegend im Bereich des Bewegungsapparates. Aufgrund der ärztlichen Diagnose wird ein Therapieplan mit verschiedenen therapeutischen Maßnahmen erstellt, z.B. Schmerzlinderung, Verbesserung der Beweglichkeit, Koordination, Kraftausdauer, usw.

Physiotherapie ist in ihrer Gesamtheit auf die Harmonisierung der Bewegungen und Körperfunktionen ausgerichtet. Dies geschieht nicht isoliert, sondern bezieht sich immer auf den Gesamtorganismus.

Mögliche Einsatzbereiche:
  • Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule
  • neurologische Erkrankungen: Schlaganfall, Multiple Sklerose
  • Entwicklungsverzögerungen bei Säuglingen und Kleinkindern
  • Erkrankungen der Atemwege
  • Erkrankungen/Verletzungen der Stütz- und Bewegungsorgane und/oder am Knochen

Therapieangebote

N

Atemtherapie

Mehr lesen

Die Atemphysiotherapie hält einen ganzheitlichen Ansatz bereit, mit dem Ziel, Atembeschwerden zu lindern, ein physiologisches Atemmuster zu wiedererlernen und wichtige Atemmuskulatur, wie beispielsweise das Zwerchfell, zu kräftigen.

N

Applied Kinesiologie

Mehr lesen

Die angewandte Kinesiologie (Applied Kinesiology) ist ein ganzheitliches diagnostisches Verfahren, welches mithilfe von Muskel-Tests Störungen im Organismus diagnostiziert. Häufig liegt die Ursache fernab vom Symptom und es bestehen komplexe Wechselbeziehungen zwischen den Bereichen Struktur (Muskeln und Gelenke), Biochemie (z.B. Stoffwechselprobleme, Allergien oder Umweltgifte) und Psyche (z.B. emotionale Ursachen wie Stress oder seelische Traumata). Funktionsänderungen durch diagnostische Reize stellen den Schlüssel der diagnostischen Prozesse der AK dar.
N

Craniosacrale Therapie

Mehr lesen

Schädel und Kreuzbein bilden mit den Gehirn- und den Rückenmarkshäuten (Membranen) eine Einheit, in welcher die Gehirnflüssigkeit (Liquor) rhythmisch pulsiert. Dieser Rhythmus überträgt sich auf den gesamten Körper und beeinflusst die Entwicklung und Funktionsfähigkeit des ganzen Menschen. Am Beginn einer Behandlung steht das Ertasten des individuellen Cranio-Rhythmus. Mit Hilfe sanfter, manueller Techniken an Schädelknochen, Membranen und am Bindegewebe werden bestehende Einschränkungen des Systems behutsam aufgelöst.

Die Craniosacrale Therapie ist eine sanfte und wirkungsvolle Behandlungsform, die die natürlichen Heilungsmechanismen unseres Körpers stimuliert. 

N

Elektrotherapie

Mehr lesen

Elektrotherapie

Darunter versteht man verschiedene Verfahren, bei denen zu Therapiezwecken unterschiedlichste Stromarten zum Einsatz kommen. Die Wirkung der jeweiligen Stromarten ist different, so kann ganz individuell die Behandlung entsprechender Krankheitsbilder erfolgen. Mögliche Einsatzbereiche:

  • Schmerzlinderung
  • Muskelentspannung und -kräftigung
  • Stimulation gelähmter Muskulatur
  • Durchblutungs- und Stoffwechselsteigerung
N

Eis / Fango

Mehr lesen

Genießen Sie Ruhe und Entspannung in einer Packung aus Fango-Moor.

Die Wärme und mineralische Wirkung des Moors fördert die Durchblutung des Gewebes und der Muskulatur. Sie entspannen, entschlacken und regenerieren.

N

Extensions-behandlung

Mehr lesen

Bei der Extensionsbehandlung, Streckbehandlung oder auch Traktion wird eine gezielte Zugbelastung auf bestimmte Abschnitte der Wirbelsäule oder andere Gelenke ausgeübt. Gelenkpartner können hierbei auseinander gezogen werden, sodass Gelenkflächen entlastet sind und die umliegende Muskulatur gedehnt wird. Die Beweglichkeit wird dadurch verbessert und Schmerzen reduziert. Darüber hinaus können auch eingeklemmte Nervenstränge gelöst werden.
N

Fußreflexzonen-massage

Mehr lesen

Die Fußreflexzonen-Massage ist eine Behandlungsform, die sich im Laufe von vielen Jahren aus altem Volkswissen zu einer exakt ausgearbeiteten Spezialtherapie entwickelt hat.

Sie kann zur Prophylaxe (Vorbeugung), aber auch bei vielen Krankheitsbildern angewandt werden, bei Asthma, Allergien, Kreislaufbeschwerden, Gallen- und Nierenbeschwerden, Magenerkrankungen, Nasennebenhöhlenerkrankungen und Verdauungsproblemen und vieles mehr. Die Fußreflexzonen-Massage löst Verspannungen und Verkrampfungen und lässt sich deshalb gut bei Schmerzzuständen, z.B. Migräne und Rückenschmerzen einsetzen.

N

Ganzheitliche Therapie

Mehr lesen

In der ganzheitlichen Therapie betrachten wir den ganzen Menschen und nicht nur das Körperteil oder das Organ, an dem sich die Beschwerden zeigen. Die ganzheitliche Therapie hat eine tatsächliche Genesung statt einer reinen Symptombekämpfung zum Ziel.

N

Hausbesuche

Mehr lesen

Als besonderen Service bieten wir unseren Patienten auch Hausbesuche und somit die physiotherapeutische Versorgung im häuslichen Bereich an. Wir informieren Sie gerne über die Möglichkeiten der Hausbesuche. Für Termine und Fragen setzen Sie sich bitte telefonisch mit uns in Verbindung — 09421 50845.

N

Heißluft

Mehr lesen

 

Die Heißluft ist eine sogenannte trockene Wärme. Hierbei wird der Patient mit Rotlichtstrahlern bestrahlt (kein UV) um seine Haut und auch tiefere Strukturen wie z.B. Muskeln zu erwärmen. Bei dieser Form der Behandlung wirkt die Strahlungswärme der Lampen trocken, ohne Rückstände auf der Haut zu hinterlassen (wie z.B. bei Fango).

Sie dient der Schmerzlinderung, Muskelentspannung bzw. -durchblutung und verbessert den Stoffwechsel des Gewebes. Sehr häufig wird diese Behandlungsform zusätzlich zu einer anderen Therapie wie z.B. der Massage oder der Krankengymnastik verordnet und ergänzt diese auf angenehme Weise.

Die Heißluft-Therapie wird unter anderem durchgeführt:

  • bei verspannten Muskeln
  • zur Linderung von Schmerzen
  • zur Durchblutungsförderung
  • zur Anregung des Stoffwechsels
N

Heilpraktische Techniken

Mehr lesen

Naturheilverfahren unterteilen sich in Diagnose- und Behandlungsmethoden, die auf der Naturheilkunde beruhen. Naturheilverfahren stützen sich auf die ganzheitliche Behandlung des Menschen als Organismus, um auf natürliche Weise zu heilen. Fragen Sie gerne nach, wenn Sie mehr wissen wollen —09421 50845.

N

Herd- und Störfeldtherapie

Mehr lesen
Die Herd-und Störfeldtherapie erkennt und behandelt chronische Strukturveränderungen, die beispielsweise durch Narben, Zahnprobleme
oder länger bestehende Entzündungen lokal entstanden sind, jedoch eine signifikante Fernwirkung in Form von Schmerz oder Dysfunktion auf andere Organe oder Körperregionen aufweisen. Wobei aber auch untypische Symptome wie ständige Müdigkeit, Bluthochdruck, häufige Infekte bis hin zu Depressionen keine Seltenheit sind. Diese Störfelder gilt es möglichst zeitnah aufzufinden und anschließend adäquat zu behandeln.
N

Kinesiologisches Taping

Mehr lesen

Kinesio-Taping wurde in den 70er Jahren vom japanischen Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase entwickelt. Hauptziel dabei ist, die körpereigenen Heilungsprozesse durch ein spezielles Material bzw. durch die entsprechende Anlagetechnik zu unterstützen. Ein weiteres Ziel ist, die normale Bewegungsfähigkeit der Gelenke sowie die optimale Funktion der Muskulatur wiederherzustellen.

Wirkweise

  • Schmerzlinderung
  • Beweglichkeitsverbesserung
  • Aktivierung des Lymphsystems
  • Verbesserung der Muskelfunktion
  • Unterstützung der Gelenke

Die scheinbar einfach aussehende Anlagetechnik dieser Therapie ist eine Wissenschaft und erfordert eine spezielle Ausbildung. Falsche Tapeanlagen können zu negativen Reaktionen führen. Aus diesem Grund sollte nur ein ausgebildeter Fachmann den Verband anlegen.

N

Kiefergelenks-behandlung

Mehr lesen

Craniomandibuläre Dysfunktion ist ein Überbegriff für eine Störung des Zusammenwirkens der Zähne, Kaumuskeln und Kiefergelenke Symptome können Gesichtsschmerz, Schwindel, Halswirbelsäulenprobleme aber auch Tinnitus und Kopfschmerzen sein. Mögliche Ursachen können u.a. das Knacken der Kiefer beim Essen oder Mundöffnen, nächtliches Zähneknirschen und das Aufeinanderpressen der Zähne bei Stress sein. Auch Dysbalancen wie z. B. das Kauen auf Fingernägeln oder Stiften, übermäßiges Kaugummikauen oder eine häufige Fehlhaltung des Kopfes kann zur Überbelastung von Kaumuskulatur und -gelenk führen und eine unnatürliche Stellung des Unterkiefers hervorrufen. Dadurch können Verspannungen und Schmerzen entstehen, die sich auch auf Nackenmuskulatur, Rücken und Becken übertragen. Dysbalancen in Muskulatur oder Gelenk können auch durch einen Unfall verursacht werden (Schlag auf das Kinn, Schleudertrauma) oder durch eine schlechte Sitzhaltung.

Eine frühzeitige Behandlung ist wichtig!
Die Fehlfunktion des Gebisses und Belastungen des Kiefergelenks schreiten weiter fort und verschlechtern die Aussichten auf Heilung erheblich. Für eine umfassende Diagnose und Therapie ist eine fachübergreifende Zusammenarbeit von Ärzten und Spezialisten aller Fachrichtungen nötig.

N

Krankengymnastik

Mehr lesen

Die Krankengymnastik ist eine Behandlungsform, mit der Krankheiten aus fast allen medizinischen Fachbereichen therapiert werden. Sie umfasst sowohl aktive als auch passive Therapieformen. Ziel der Krankengymnastik ist es, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu verbessern.

N

Krankengymnastik nach Bobath

Mehr lesen

 

Das Bobath-Konzept, entwickelt in den 40er Jahren vom Ehepaar Berta und Karel Bobath, befasst sich mit der Behandlung von Patienten mit zerebralen (cerebrum=Gehirn) Bewegungsstörungen, Lähmungen oder Spastik (= Krampf, bezogen auf die Skelettmuskulatur) wie z.B. Schlaganfall, angeborene oder erworbene Entwicklungsstörungen bei Kindern oder Erwachsenen. Konzept dabei ist, individuelle Grenzen und Möglichkeiten des Patienten zu berücksichtigen – und nicht vorgeschriebene Techniken/Übungen. So soll das Zusammenspiel von Körper und Umwelt sowie das Verhältnis zu Mitmenschen, Umfeld – und individuelle, gewohnte Aktivitäten so gut wie möglich wieder hergestellt werden.

N

Lymphdrainage

Mehr lesen

Die manuelle Lymphdrainage ist eine besondere Form der Massage. Sie hat zum Ziel, Wassereinlagerungen im Gewebe (gestaute Lymphflüssigkeit) mit dosiertem, kreisendem Druck zu verringern. Der Lymphfluss, d.h. der Abfluss der Gewebeflüssigkeit wird so gefördert.; Schwellungen bilden sich zurück, Schlackenstoffe werden schneller ausgeleitet, der venöse Rückfluss wird verbessert. Die Lymphe entsteht aus Gewebeflüssigkeit. Sie nimmt Schlacken und Krankheitsstoffe auf und transportiert sie ab.

N

Manuelle Therapie

Mehr lesen

Die Manuelle Therapie ist ein Behandlungsansatz, bei dem Funktionsstörungen des Bewegungsapparates untersucht und behandelt werden. Grundlage der Manuellen Therapie sind spezielle Handgriff- und Mobilisationstechniken, bei denen Schmerzen gelindert und Bewegungsstörungen beseitigt werden. 

N

Massage

Mehr lesen

Die medizinische Massage trägt zur Gesunderhaltung des gesamten Organismus bei. Bevorzugt wird die Massage zur Linderung von Schmerzzuständen angewandt. Die Massage hilft bei Muskelspannungen, wirkt entkrampfend, durchblutungsfördernd und entstauend. Muskelverspannungen, die häufig für Rückenschmerzen verantwortlich sind, können auf natürliche Weise mit Massage und Wärmeanwendungen gelöst werden.

N

Meridian Therapie (Ohrakupunktur)

Mehr lesen

Die Meridian Therapie ist eine Akupunkturmethode der japanischen Medizin. Ziel dieser alternativen Behandlungsart ist es, die Selbstheilungskräfte des eigenen Körpers anzuregen. Akupunkturnadeln im Ohr sollen dabei vor allem stressreduzierend und ausgleichend wirken. Ängste sollen vermindert werden und mehr innere Ruhe entstehen, die sich wiederum positiv auf das Gesamtempfinden auswirkt.

N

Neuraltherapie

Mehr lesen

Neuraltherapie ist ein Injektionsbehandlungsverfahren, bei dem ausschließlich kurzwirksame Lokalanästhetika  zur Diagnostik und Therapie eingesetzt werden. Durch die Verwendung eines kurzwirksamen Lokalanästhetikums, welches in den Bereich der gestörten Nervenfunktion appliziert werden muss, hat der Organismus die Möglichkeit, über die kurzfristige Unterbrechung des krankhaften Nervenreizes und der gleichzeitigen verbesserten Durchblutung die physiologische Balance, die Funktionen des vegetativen Nervensystems wiederherzustellen. 
Die Neuraltherapie wird bei akuten Schmerzen und Entzündungen, vorrangig im Bereich des Bewegungsapparates, des Kopfes oder der Nerven eingesetzt. Chronische Erkrankungen und Allergien können ebenfalls mit diesem Verfahren behandelt werden. 
N

Nosodentherapie

Mehr lesen

 

Die Nosodentherapie ist eine Mischform des Impfens und der Homöopathie. Vorranging dient die Nosodentherapie der Behandlung von chronischen Beschwerden, die auf Viren oder Bakterien, wie z.B. Borrelien oder hormonelle Dysbalancen zurückzuführen sind und ähnelt in ihrem Wirkspektrum der Therapie mit Bioresonanz.

N

Osteopathie

Mehr lesen

 

Osteopathie ist eine ganzheitliche Heilungsmethode, die sowohl vorbeugend als auch heilend eingreift und die natürlichen Reaktionsmöglichkeiten des Körpers in seiner Ganzheit stimuliert. Die Osteopathie benutzt Methoden, die sowohl Gewebe (Knochen, Muskeln, Bänder, Faszien, Nerven usw. ), als auch Körperflüssigkeiten (Blut, Lymphe, Liquor, Interstitium ) und alle neuroendokrinologischen Funktionen beinhaltet.
N

Tiefenlasertherapie

Mehr lesen

Die High-Power-Lasertherapie mit OptonPro bietet ein sehr breites Therapiespektrum: hochwirksame Schmerztherapie mit lokaler Wirksamkeit direkt am Schmerzort und mit systematischer Schmerzhemmung. Neben der analgetischen Wirkung erzielt die Biostimulation eine rasche Regeneration des Gewebes.

Einsatzgebiete sind vor allem muskuloskelettale Erkrankungen, Tendopathien, Neuralgien und Hauterkrankungen.

  • Tendopathie
  • Lumbalgie
  • Arthrose
  • Traumatologische Erkrankungen
  • Engpass Syndrome 
N

Traumatherapie

Mehr lesen

 

Bei der Taumatherapie geht es darum, Denk- und Verhaltensmuster zu verändern, die durch das Trauma entstanden sind und sich auf das weitere Leben der Betroffenen ungünstig auswirken. Am Anfang wird mit dem Patienten ein individuelles Störungsmodell erarbeitet, aus dem die geplanten Veränderungen abgeleitet werden.
N

Ultraschalltherapie

Mehr lesen

Ultraschalltherapie
Dabei werden Schwingungen des Ultraschallbereichs für therapeutische Zwecke genutzt:
Schallwellen lösen durch Schwingung eine “Mikromassage” im Gewebe aus. Ein Wärme-
gefühl entsteht. Dieses Wärmeempfinden ist abhängig von der Absorption und Reflexion
im Gewebe.
N

Unverträglichkeits-testung

Mehr lesen

Oft beobachten Patienten selbst einen Zusammenhang zwischen ihren Beschwerden, meist in Form von Übelkeit, Nackenspannung, bis hin zu Kopf-und Kieferschmerzen, fallen aber aus diversen Gründen häufig durch das klassische Diagnoseverfahren.

Ein Grund dafür ist der unterschiedliche Pathomechanismus bei immuninduzierten Nahrungsmittelallergien und den sich immer weiter verbreitenden histaminbedingten Lebensmittelintoleranzen. Hier stellt der AK- gestützte Nahrungsmitteltest mit anschließender spezifischer Therapie ein effektives Diagnoseverfahren dar.

Sie haben noch Fragen?

Einfach das Formular ausfüllen. Wir melden uns umgehend.

Oder Sie rufen uns an — 09421 50845

9 + 13 =